Aus dem „letzten Mal“ werden Premieren

Gernsbach (ueb) – Das Theater in der alten Turnhalle in Hilpertsau nimmt am 17. Oktober den Betrieb wieder auf.

„Wir sind da, es gibt uns“: Theaterleiter, Regisseur, Schauspieler und Dozent Thomas Höhne freut sich auf den Re-Start in der Alten Turnhalle. Foto: Dagmar Uebel

© ueb

„Wir sind da, es gibt uns“: Theaterleiter, Regisseur, Schauspieler und Dozent Thomas Höhne freut sich auf den Re-Start in der Alten Turnhalle. Foto: Dagmar Uebel

Von Dagmar Uebel

Noch bis vor Kurzem schmückte ein großflächiges Plakat die Fassade der Hilpertsauer Spielstätte „Theater in der alten Turnhalle“. Doch die Türen des Hauses, die auch für andere Veranstaltungen gerne offen stehen, sind seit März verschlossen. So kam es, dass Theaterliebhaber befürchten konnten, dass aus dem Plakatinhalt „Das letzte Mal“ (ein Stück von Emmanuel Robert-Espalieu) wirklich ein letztes Mal für die Spielstätte werden könne.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.