Zuschuss vom Bund für Schwarz-Orgel

Bühl (red) – Der Bund bezuschusst die Instandsetzung und Konservierung der Schwarz-Orgel in der katholischen Kirche St. Peter und Paul in Bühl mit 100.000 Euro.

Symbolfoto: Philipp Schulze/dpa

© dpa

Symbolfoto: Philipp Schulze/dpa

Das haben die Bundestagsabgeordneten Kai Whittaker (CDU) und Gabriele Katzmarek (SPD) am Mittwoch mitgeteilt. Beide Abgeordneten heben die Einzigartigkeit der Schwarz-Orgel hervor. Die Orgel wurde im Jahr 1928 von den bekannten Orgelbau-Firmen Schwarz und Walcker erbaut. Sie gilt den Abgeordneten zufolge als die größte, noch im Originalzustand erhaltene, pneumatische Orgel in Baden-Württemberg sowie einzige Großorgel Deutschlands aus der Zeit der Reformbewegung des Orgelbaus. Mit der Sanierung soll sie wieder in einen zuverlässigen, spielbereiten Zustand versetzt werden.

Der Förderantrag geht von 622.000 Euro Gesamtkosten aus. Das Land Baden-Württemberg hat bereits einen Zuschuss von 54.000 Euro zugesagt (wir berichteten). Die verbleibenden 468.000 Euro sollen durch Spenden, Eigenmittel sowie durch kirchliche Darlehen und Zuschüsse finanziert werden.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Mai 2020, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.