Wenn selbst Kühe eine Klimaanlage brauchen

Ottersweier (hol) – Aspichhof-Landwirt Ewald Glaser kämpft mit seinem Team gegen die Unbilden des Klimawandels. Mit dem BT sprach er über Wassermangel, Weinlese im August und Kühe im Hitzestress.

Abkühlung für die Kuh: Ab 20 Grad springen Ventilatoren und eine Sprüh-Anlage an der Decke im Kuhstall an. Foto: Harald Holzmann

© hol

Abkühlung für die Kuh: Ab 20 Grad springen Ventilatoren und eine Sprüh-Anlage an der Decke im Kuhstall an. Foto: Harald Holzmann

Von Harald Holzmann

Wenn es im Kuhstall beim Aspichhof zu heiß wird, dann springen vier große Ventilatoren an. Zudem rieselt auf die 45 Milchkühe kühler Sprühnebel nieder. Dann halten die Tiere die hohen Temperaturen besser aus. Und das ist nicht die einzige Reaktion des landwirtschaftlichen Großbetriebs auf den Klimawandel.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
4. August 2020, 17:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen