Was war zuerst da in der Bühler Siemensstraße: Wildwuchs oder Radler?

Bühl (hol) – Der Bürgersteig in der Siemensstraße in Bühl grünt und blüht, Radler und Fußgänger können dort kaum passieren. Im Rathaus wird die Notwendigkeit des Weges aber angezweifelt.

Da wächst Gras drüber: Der Fuß- und Radweg in der Siemensstraße ist ein Paradies für Insekten.  Foto: Markus Friedmann

© pr

Da wächst Gras drüber: Der Fuß- und Radweg in der Siemensstraße ist ein Paradies für Insekten. Foto: Markus Friedmann

Von Harald Holzmann

Auf dem Fußweg in der Siemensstraße ganz im Westen von Bühl, da wachsen Wildkräuter und Gräser. Nicht nur ein grüner Flaum ist dort in diesen sommerlichen Wochen zu sehen, sondern ein echter Wildwuchs, bei dessen Anblick so manchem Naturfreund und Insekten-Retter das Herz aufgehen könnte. Nicht aber Fußgängern und Radfahrern, die dieses Wegstück eigentlich benutzen sollen. So sieht es jedenfalls ein nicht einmal fünf Meter vor dem Wildwuchs-Teilstück platziertes Hinweisschild vor.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Juli 2020, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen