Viele Alpensegler nisten an Bühler Hochhaus

Bühl (sga) – Maria und Josef Frank haben ein paar gefiederte „Haus-Tiere“: Rund zwei Dutzend Alpensegler nisten bei ihnen am Haus in Bühl. Laut einem Biologen sind das 30 Prozent des Bühler Bestands.

Alles im Blick: Kater Peter sitzt Stunden auf seinem Kratzbaum, um die gefiederten Tiere zu beobachten. Foto: Maria Frank

© pr

Alles im Blick: Kater Peter sitzt Stunden auf seinem Kratzbaum, um die gefiederten Tiere zu beobachten. Foto: Maria Frank

Von BT-Redakteurin Sarah Gallenberger

Das Ehepaar Maria und Josef Frank hat mindestens 20 Haustiere, doch nur eines davon wohnt dauerhaft bei ihnen. Der Rest hat zwei Flügel und kommt einmal im Jahr für ein paar Monate zu Besuch, „dann kann es auch mal richtig laut werden“, erzählen die Bühler.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
24. August 2021, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen