Telefonische Anmeldung und strenge Regeln: Pflegeheime in der Corona-Krise

Baden-Baden/Bühl/Ottersweier (galu) – Nach langen Wochen ohne Gäste für ihre Bewohner dürfen die Alten- und Pflegeheime nun unter Corona-Auflagen wieder ihre Pforten für Besucher öffnen. Das BT hat sich in den regionalen Pflegeheimen umgehört, wie dort mit der Situation umgegangen wird und die Vorgaben umgesetzt werden.

Ilse Lohmüller freut sich, endlich wieder Besuch von ihrem Sohn Martin Lohmüller bekommen zu können – auch wenn die beiden Abstand halten müssen. Foto: Erich-Burger-Heim

© red

Ilse Lohmüller freut sich, endlich wieder Besuch von ihrem Sohn Martin Lohmüller bekommen zu können – auch wenn die beiden Abstand halten müssen. Foto: Erich-Burger-Heim

Von Lukas Gangl

Generell sieht die Corona-Landesverordnung vor, dass ein Besuch auf zwei Personen zu beschränken ist und auch hier die üblichen Abstands- und Hygienevorschriften eingehalten werden. Des Weiteren müssen Besuche von den Einrichtungen koordiniert werden und vorher telefonisch angemeldet werden, um eine Überbelegung der Besuchsräume und Wartezeiten zu verhindern. Auch die Zeiträume, in denen Besuche erlaubt sind, sowie die Länge des Besuchs bleiben den Einrichtungen überlassen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Mai 2020, 22:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen