Spazierweg in Neusatz mit Naturkulisse

Bühl (ub) – Im Ingersbachtal in der Bühler Umgebung lockt die Natur neben schönen Wanderwegen auch mit Ausblicken und Blumen. Zum Abschalten von Pandemie und Arbeit lohnt sich ein kleiner Spaziergang.

Die Sumpfdotterblume leuchtet den Spaziergängern nicht nur im Ingersbachtal gelb entgegen. Sie enthält allerdings ein schwaches Gift, weswegen man sie nicht essen sollte. Foto: Udo Barth

© ub

Die Sumpfdotterblume leuchtet den Spaziergängern nicht nur im Ingersbachtal gelb entgegen. Sie enthält allerdings ein schwaches Gift, weswegen man sie nicht essen sollte. Foto: Udo Barth

Von Udo Barth

Es bedarf nicht immer großer Touren, um in diesen von Viren beherrschten Zeiten Abwechslung und Erholung zu finden. Ein kleiner, aber feiner Spaziergang kann dazu mit wachen Sinnen verhelfen. Und wenn er danach noch durch dort geerntete Botanik dem Leib auch zu einem Kick verhilft, ist doppelt geholfen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
20. April 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen