Selbstgemachte Aufmerksamkeiten zum Osterfest

Baden-Baden/Bühl/Ottersweier (nie) – „Die Einsamkeit ist schon erdrückend“, weiß Antje Gehrke aus Neuweier. Um den vielen älteren und behinderten Mitmenschen, die gerade besonders unter der Isolation leiden, eine Freude zu machen, hat Gehrke mit ihrer Tochter und der Familie von Marcella Meier aus Varnhalt darum kurzerhand eine Idee in die Tat umgesetzt.

Marcella Meier (links) präsentiert mit Antje Gehrke und Töchterchen Carlotta die Basteleien, die zu Ostern für Freude sorgen sollen. Foto: Gehrke

© pr

Marcella Meier (links) präsentiert mit Antje Gehrke und Töchterchen Carlotta die Basteleien, die zu Ostern für Freude sorgen sollen. Foto: Gehrke

Fleißig haben Carlotta Gehrke, die Zwillinge Julia und Denise und Bruder Samuel Meier tagelang gemalt und gebastelt. Denn Marcella Meier sei sofort mit aktiv geworden, als sie von Antje Gehrkes Vorhaben hörte: Sie wollte für Bewohner von Alten- und Pflegeheimen in der Region Basteleien und Gemälde anfertigen und diese pünktlich zum Osterfest in den Einrichtungen verteilen. Gesagt getan: Die Familie Meier legte im heimischen Varnhalt los, Familie Gehrke ebenso in Neuweier – damit die Kinder coronabedingt nicht in direkten Kontakt traten. Entstanden sind durch diese „Herzensangelegenheit“, wie es Antje Gehrke nennt, spontan mehr als 75 Bilder und kleine liebevoll gestaltete Geschenke.

Gestern wurden die kleinen Aufmerksamkeiten dann von der Initiatorin ins Pflege- und Betreuungszentrum Hub in Ottersweier und ins Erich-Burger-Heim nach Bühl gebracht. Antje Gehrke hofft, dass ihre Aktion dort ihr Ziel erreicht – und sich die Bewohner über diese kleine Geste zum Osterfest freuen.

Zum Artikel

Erstellt:
9. April 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.