Aus der Region in die Region

Bühl (hol) – „Peters“, die größte Backstube der Region, betreibt viel Aufwand und setzt auf Produkte aus der Region. Corona hat das Unternehmen „hart getroffen“.

Nur die süßen Früchte aus dem Raum Bühl/Ottersweier landen auf Zwetschgenkuchen – und die Brezeln werden täglich von Hand geformt, nicht nur, wenn das BT kommt.  Foto: Harald Holzmann

© hol

Nur die süßen Früchte aus dem Raum Bühl/Ottersweier landen auf Zwetschgenkuchen – und die Brezeln werden täglich von Hand geformt, nicht nur, wenn das BT kommt. Foto: Harald Holzmann

Bei Tausenden Haushalten in der Region landen Brötchen und Kuchen auf dem Esstisch, die im Bühler Stadtteil Vimbuch gebacken werden. Doch was die wenigsten wissen: Diese Backwaren bringen immer auch ein Stück Region in die Haushalte. Bruno Ketterer, Chef von „Peters gute Backstube“, betont: „Bei uns kommen die meisten Zutaten von hier.“ Er findet es schade, dass sein Betrieb oft mit Industriebäckereien gleichgesetzt wird.
Na gut: Auf den ersten Blick ist „Peters“ eine Kette wie viele andere. Mit rund 50 Filialen ist man zwischen Karlsruhe und Offenburg vertreten. 600 Mitarbeiter sind am Start – 110 arbeiten in zwei Schichten in der Produktion. Zwischen 20000 und 40000 Kundenkontakte gibt es Tag für Tag in den Filialen. Im Schnitt 20000 Salzbrezeln verlassen pro Tag in Vimbuch die Produktion. Soweit die Zahlen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. August 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen