Rückzugsräume in Helmlinger Viehställen

Lichtenau/Rheinau (BT) – Der NABU zeichnet den Bioland-Hof Zimmer in Helmlingen als „Schwalbenfreundliches Haus“ aus. Rauchschwalben finden dort ein neues Zuhause.

Herbert Schön vom NABU (rechts) überreicht Achim Zimmer vom Bioland-Hof bei Helmlingen Urkunde und Plakette zum „Schwalbenfreundlichen Haus“. Foto: Martin Klatt/NABU

© pr

Herbert Schön vom NABU (rechts) überreicht Achim Zimmer vom Bioland-Hof bei Helmlingen Urkunde und Plakette zum „Schwalbenfreundlichen Haus“. Foto: Martin Klatt/NABU

Rauchschwalben werden im Volksmund auch Bauernschwalben genannt, weil sie ganz eng an die Viehhaltung gebunden sind und ihre Nester am liebsten im Stall bauen. In den vergangenen Jahren wurde hierzulande die Viehhaltung immer mehr aufgegeben, was unweigerlich zu einem dramatischen Rückgang der Rauchschwalbe geführt hat.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
25. August 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen