Regelmäßige Gebete für den Frieden

Bühl (red) – Während der Hochzeit der Corona-Krise waren am Bühler Friedenskreuz keine gemeinsamen Gebete für den Frieden mehr möglich. Demnächst trifft man sich dort wieder regelmäßig.

Bald wird am Friedenskreuz wieder regelmäßig für den Frieden gebetet.  Foto: Kirchengemeinde

© pr

Bald wird am Friedenskreuz wieder regelmäßig für den Frieden gebetet. Foto: Kirchengemeinde

Nach der coronabedingten Pause werden die regelmäßigen Friedensgebete in Bühl wieder aufgenommen.

Begonnen wird laut einer Mitteilung der Kirchengemeinden am Montag, 20. Juli, um 19 Uhr am Bühler Friedenskreuz bei Einhaltung der coronabedingten Abstands- und Hygienerichtlinien.

Die Ökumenische Friedensgebetsgruppe Altschweier/Bühlertal lädt hierzu herzlich ein. Bei Regen ab 18 Uhr, findet das Friedensgebet um 19 Uhr in der Kirche St. Gallus in Altschweier statt.

Ab September finden die Friedensgebete wieder im monatlichen Wechsel in der Christuskirche Bühlertal und in der St. Galluskirche in Altschweier statt, bei Einhaltung der dann gültigen Abstands- und

Hygienerichtlinien.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Juli 2020, 11:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.