Pflegezentrum Hub erhält zwei Pflegesessel

Ottersweier (red) – Die Bernhard-Friedmann-Stiftung und der Förderverein Hub haben dem Pflegezentrum Hub zwei Cosy-Chairs gespendet. Die Sessel sind für mobil stark eingeschränkte Menschen gedacht.

Pflegesessel im Doppelpack: Klaus Pfetzer, Herbert Rapp, Gertrud Friedmann und Lilian Heck (von links) mit den neuen Cosy-Chairs.  Foto V. Börsig/Klinikum Mittelbaden

© pr

Pflegesessel im Doppelpack: Klaus Pfetzer, Herbert Rapp, Gertrud Friedmann und Lilian Heck (von links) mit den neuen Cosy-Chairs. Foto V. Börsig/Klinikum Mittelbaden

Die Bernhard-Friedmann-Stiftung Ottersweier und der Förderverein Hub spendeten dem Pflege- und Betreuungszentrum Hub zwei Pflegesessel, sogenannte Cosy-Chairs. Diese Pflegesessel werden für Menschen mit schweren körperlichen Beeinträchtigungen genutzt.

Für Bewohner, die in ihrer Mobilität stark eingeschränkt sind, eröffnen sich dadurch mehr Möglichkeiten, am gesellschaftlichen Leben mobil teilzunehmen, heißt es in einer Mitteilung. Mithilfe der speziell für die Pflege entwickelten Sessel wird die Mobilisation der Bewohner deutlich verbessert; ein stufenloser Wechsel zwischen Sitz- und Liegepositionen ist dank hydraulischer Technik mühelos möglich. Die Pflegebedürftigen können in wohltuenden Positionen und dank der weichen Polsterung entspannt und sicher am Alltag auf ihren Wohnbereichen teilnehmen.

Mit den Cosy-Chairs kann auch ins Freie gefahren werden. Die vielen Möglichkeiten zur Nutzung tragen enorm zur Erhöhung der Lebensqualität der Bewohner bei.

Im Pflege- und Betreuungszentrum des Klinikums Mittelbaden Hub sind bereits vier dieser hilfreichen Sessel im Einsatz. Aufgrund der bisher erzielten Erfolge kam der Wunsch nach mehr Cosy-Chairs auf. Der Anschaffungswert eines Sessels liegt bei 1.500 Euro.

Heimleiterin Lilian Heck und Pflegedienstleiter Klaus Pfetzer freuen sich über die großzügigen Spenden, die dies nun ermöglichten. Bei der Spendenübergabe dankten sie dem Vorsitzenden des Fördervereins Hub, Herbert Rapp, sowie Professor Dr. Bernhard Friedmann und Gertrud Friedmann von der Friedmann-Stiftung Ottersweier sehr herzlich.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Dezember 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.