PFC bremst in Vimbuch Millionenprojekt aus

Bühl (sre) – Bei der Vimbucher Verbandskläranlage wird nicht so schnell etwas passieren: Der Bau einer weiteren Reinigungsstufe startet erst 2022 und ist an ein anderes Sanierungsvorhaben gekoppelt.

Anstelle der Bassins im Vordergrund soll auf dem Gelände der Verbandskläranlage ein Technik-Gebäude entstehen. Foto: Sarah Reith/Archiv

© sre

Anstelle der Bassins im Vordergrund soll auf dem Gelände der Verbandskläranlage ein Technik-Gebäude entstehen. Foto: Sarah Reith/Archiv

Von BT-Redakteurin Sarah Reith

Ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz lässt auf sich warten: Eigentlich hätte die vierte Reinigungsstufe auf der Verbandskläranlage in Vimbuch bereits Ende kommenden Jahres in Betrieb gehen sollen. Nun könnte die Fertigstellung bis 2026 dauern: Die Baumaßnahme hat bislang nicht einmal begonnen. „Dort werden erst im nächsten Frühjahr die Bagger rollen“, sagte Bühls Stadtpressesprecher Matthias Buschert auf BT-Nachfrage. Grund ist die PFC-Belastung des Bodens.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
1. September 2021, 09:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen