Ottersweier: Mehr Personal und höhere Kosten

Bühl (mf) – Der Ottersweierer Gemeinderat hat sich mit dem Kindergarten- und Schulentwicklungsplan befasst.

Mehr Kinder gibt es in den drei Kindertageseinrichtungen in Ottersweier. Der Kindergarten in Unzhurst (hier im Bild) wird derzeit umgebaut.  Foto: Fuß

© mf

Mehr Kinder gibt es in den drei Kindertageseinrichtungen in Ottersweier. Der Kindergarten in Unzhurst (hier im Bild) wird derzeit umgebaut. Foto: Fuß

Ottersweier war eine der ersten Gemeinden in der Region, die konsequent Kindergarten- und Schulentwicklungspläne fortschreibt und damit Planungssicherheit gewinnt für räumlichen und personellen Bedarf. Der Erfolg stellte sich dann auch ein. Zum Beispiel bei den Zugangszahlen zur Werkrealschule.
Bernhard Schmidt, seit Oktober 2019 Rektor der Maria-Victoria-Schule, führt das hohe Ansehen der Schule auch auf den sehr guten Zustand des Schulgebäudes und die professionelle Ausstattung zurück. „Die Schule ist durchsaniert“, so seine Erkenntnis in der kurzen Zeit des Schulbetriebes, den er vor Corona erleben durfte. Daneben werde das behütete Umfeld der Schule im ländlichen Umfeld geschätzt. Angesichts der großen Konkurrenz an Werkrealschulen in Bühl und Sasbach gelte es, die positive Entwicklung fortzusetzen: „Wir müssen die Schule weiterdenken und weiterbringen und am guten Ruf beständig weiterarbeiten“, bat Schmidt den Gemeinderat um Unterstützung.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juli 2020, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen