Opa Jürgen zwischen Jungbrunnen und „Hinkebein“

Bühlertal (hol) – Was macht eigentlich Ex-Landrat Jürgen Bäuerle? Das BT hat ihm einen Besuch abgestattet. Der vorzeitige Ruhestand sei die „absolut richtige Entscheidung“ gewesen, sagt er.

Ex-Landrat Jürgen Bäuerle gibt am Schlagzeug für die „Silver Boys“ den Takt vor. Foto: Bernhard Margull

© bema

Ex-Landrat Jürgen Bäuerle gibt am Schlagzeug für die „Silver Boys“ den Takt vor. Foto: Bernhard Margull

Von Harald Holzmann

Vor gut eineinhalb Jahren sei er „wieder ins Angestelltenverhältnis zurückgekehrt“. So spricht Ex-Landrat Jürgen Bäuerle augenzwinkernd mit einem Blick auf seine Ehefrau Marga über seinen im April 2019 vorzeitig angetretenen Ruhestand. Der 66-Jährige, der damals für manche überraschend nach 14 Jahren aus dem Amt ausschied, hat seinen Schritt keine Sekunde bereut. Im Gegenteil: Er genieße es jeden Tag, „endlich nicht nur zum Schlafen zu Hause zu sein“, wie er lachend sagt.
Zu Hause, in seinem Elternhaus im lauschigen Bühlertäler Ortsteil Büchelbach, das ist da, wo „ganz viel Familie“ ist. Bäuerle sagt: „Das war mit entscheidend für meinen Entschluss damals.“ Er sei froh, dass seine beiden Söhne mit ihren Familien ganz in der Nähe wohnten. Die vier Enkelkinder im Alter zwischen drei und sieben Jahren waren denn auch im Sommer Stammgast auf der Terrasse des steilen Hanggrundstücks der Bäuerles. Dort ermöglichte Opa Jürgen dem Nachwuchs mit einem aufblasbaren Schwimmbad und einer Gartendusche regelmäßig Poolfreuden und servierte dem quirligen Quartett so manchen kühlen Drink. Wenn das Wetter kühler war, dann machte der Opa den Wanderführer, wie kürzlich bei einem Ausflug zur Kohlbergwiese. „Außerdem lebt meine Mutter bei uns im Haus“, sagt Bäuerle. Die Dame ist mittlerweile 90 und freut sich auch darüber, dass ihr Sohn wieder öfter daheim ist.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
24. September 2020, 06:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen