Millioneninvestition in Bühler Schulen und Kitas

Bühl (sre) – Die Stadt Bühl will stationäre Lüftungsanlagen in 262 Räumen in Schulen und Kitas einbauen. Für diese Millioneninvestition wurden Förderanträge gestellt.

Offenes Fenster im Klassenzimmer: Was im Sommer kein Problem ist, wird in den Wintermonaten schwieriger. Auch deshalb wird über Lüftungsanlagen diskutiert.  Foto: Britta Pedersen/dpa

© dpa

Offenes Fenster im Klassenzimmer: Was im Sommer kein Problem ist, wird in den Wintermonaten schwieriger. Auch deshalb wird über Lüftungsanlagen diskutiert. Foto: Britta Pedersen/dpa

Von BT-Redakteurin Sarah Reith

Wie kann man die Bühler Schulen und Kitas so ausrüsten, dass unabhängig von der Pandemie-Entwicklung auch langfristig Präsenzunterricht möglich ist? Darüber hat der Gemeinderat am Mittwochabend hitzig diskutiert. Am Ende war man sich einig, dass man 262 Räume gern mit stationären raumlufttechnischen Anlagen ausrüsten würde. Kostenpunkt: 7,9 Millionen Euro. Entsprechende Förderanträge wurden bereits gestellt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Juli 2021, 08:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen