Max-Grundig-Klinik sieht Pandemie als „Brandbeschleuniger“

Schwarzwaldhochstraße (sre) – Die Pandemie prägt den Alltag an der Max-Grundig-Klinik. In diesem Jahr werden doppelt so viele Patienten mit psychosomatischen Störungen wie 2019 gezählt.

Wollen Sicherheit bieten: Andreas Spaetgens, Curt Diehm und Christian Graz (von links) vor dem Testzelt. Foto: Sarah Reith

© sre

Wollen Sicherheit bieten: Andreas Spaetgens, Curt Diehm und Christian Graz (von links) vor dem Testzelt. Foto: Sarah Reith

Von Sarah Reith

Respekt vor dem Virus, höchstmögliche Sicherheitsvorkehrungen, aber keine Panik: So geht man an der Max-Grundig-Klinik mit dem Thema Corona um. Die Pandemie wirkt sich in vielen Bereichen auf den Klinik-Alltag aus – weit über das Test-Zelt am Eingang hinaus.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
30. November 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen