Klare Kante gegen Stellenabbau

Bühl (fvo) – Guten Zuspruch fanden am Dienstag der Sternmarsch und die Kundgebung in Bühl gegen den drohenden Stellenabbau bei Bosch, Dormakaba und Schaeffler. Die IG Metall hatte dazu aufgerufen.

Verschaffen sich ordentlich Luft: Mitarbeiter der Bühler Metallbetriebe.  Foto: Margull

© bema

Verschaffen sich ordentlich Luft: Mitarbeiter der Bühler Metallbetriebe. Foto: Margull

Von Franz Vollmer

Selbst der Wind ließ sich kurz blicken, zumindest zu Beginn. Und spätestens als beide Demo-Trosse an der Ecke Obervogt-Häfelin-Straße/Leopoldstraße vereint waren, wurde auch akustisch klar, dass im Kampf um sichere und zukunftsfähige Arbeitsplätze in Bühl mit viel Gegenwind zu rechnen ist. Auch die Redebeiträge bei der anschließenden IG-Metall-Kundgebung am Platz Vilafranca machten deutlich, dass der Widerstand der Metaller kein laues Lüftchen ist.
Als „starkes Zeichen für die Zukunft der Region“ wertete jedenfalls Norbert Göbelsmann, zweiter Bevollmächtigter der IG Metall Offenburg, den personellen Zuspruch, den er wie die Polizei im vierstelligen Bereich ansiedelte – wenn auch nicht stets in corona-tauglichem Abstand. Jedenfalls mehr als die anvisierten 450. Zuvor waren mehrere hundert Bosch-Mitarbeiter sowie fast ebenso viel Beschäftigte von Dormakaba und Schaeffler via Sternmarsch von ihren Betrieben losgezogen und mit Trillerpfeifen, Spruchbändern („Respekt für gute Arbeit“) und einem lautstarkem Hartmut Pagel („Robert Bosch eins sag ich dir, unsre Plätze bleiben hier“) gen Innenstadt gezogen. Alle vereint und angetrieben von der Angst um den Arbeitsplatz sowie vor drohenden Standortschließungen und Produktionsverlagerungen in Billiglohnländer. Von „Man macht sich schon Gedanken“ bis zum klaren „Ja, ich habe Angst um meinen Arbeitsplatz“ war die ganze Bandbreite an Verunsicherung dabei.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Juli 2020, 22:19 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen