Kinderstube in der Bauchtasche

Rheinmünster (vr) – „Sie hat sich wirklich gut entwickelt“: Das sagt Katharina Zimmer aus Schwarzach, die gerade das Känguru-Baby „Little Hope“ selbst aufzieht, da „Little Hopes“ Mama gestorben ist.

Das Känguru-Baby „Little Hope“ trägt Katharina Zimmer immer in der Bauchtasche mit sich herum.  Foto: Rechel

© vr

Das Känguru-Baby „Little Hope“ trägt Katharina Zimmer immer in der Bauchtasche mit sich herum. Foto: Rechel

Von Veruschka Rechel

„Krümel war eines unserer ersten Känguru-Mädels“, erzählt Katharina Zimmer ein wenig wehmütig. Zusammen mit ihrem Ehemann Rudi betreibt sie seit 2007 die Kamel- und Straußenfarm Lindenhof in Rheinmünster-Schwarzach.
Bis vor fünf Wochen gehörte auch noch Känguru-Mama Krümel dazu. Sie war vor zehn Jahren mit einem zweiten Weibchen und einem Bock auf dem Lindenhof eingezogen und hatte regelmäßig Nachwuchs. Die Mädchen durften bleiben, die Männchen mussten wegen Inzucht-Risikos abgegeben oder getauscht werden. Als sie wegen eines eitrigen Zahngeschwürs starb, war ihr jüngstes Mädchen „Little Hope“ gerade vier Monate alt. „Krümel“ hätte unter Vollnarkose operiert werden müssen, was aber wegen Joey (so heißen in Australien alle Känguru-Jungen) nicht möglich war, da er unter dem OP-Stress von seiner Mutter aus dem Beutel geworfen und so dem Tod ausgeliefert worden wäre. Eine alternative Behandlung mit Antibiotika schlug nicht an, und so lag „Krümel“ eines Tages tot in ihrem Gehege. „Wir haben es sofort bemerkt, das Kleine war noch ganz warm“, sagt Katharina Zimmer, die von jetzt auf sofort zur Ersatz-Mama wurde. „Es musste alles ganz schnell gehen, damit das Baby nicht auskühlt. Ohne meine Freundin Sabine wäre ich aufgeschmissen gewesen.“ Diese arbeitet in einem Kehler Altenheim, das ebenfalls Kängurus hält und sie hatte bereits ein Mini-Känguru erfolgreich aufgezogen. Es gab sogar noch einen kleinen Vorrat Kängurumilchpulver aus Australien, sodass „Little Hope“ nicht hungern musste, bis Nachschub kam. Ohne diese Spezialmilch, die je nach Alter eine andere Zusammensetzung hat, haben kleine Kängurus sowieso keine Überlebens-Chancen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Mai 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

Orte