Keine Staublunge mehr beim Sport in Vimbuch

Bühl (jure) – Auf dem Gelände des Sportvereins Vimbuch ist die neue Tartanbahn eingeweiht worden. Ein „langer Atem“ war laut den Verantwortlichen bis zur Realisierung nötig.

Begeistert von der neuen Bahn sind die Schüler der Tullaschule, die sie sogleich mit ein paar Läufen einweihen. Foto: Judith Feuerer

© jure

Begeistert von der neuen Bahn sind die Schüler der Tullaschule, die sie sogleich mit ein paar Läufen einweihen. Foto: Judith Feuerer

Von Judith Feuerer

Wie groß die Freude über die endlich verwirklichte Tartanbahn in Vimbuch ist, zeigte sich bei der Eröffnung am Freitag mit überdurchschnittlich vielen Gästen. Da waren die SV-Mitglieder, die in den vergangenen Monaten viel ehrenamtliches Engagement an den Tag legten, um das Sportareal für den 900 Mitglieder zählenden Verein noch attraktiver zu gestalten, da waren die Viertklässler, die die Bahn schon eifrig nutzen, da waren Ortschafts- und Gemeinderäte und schließlich war auch Landtagsabgeordneter Tobias Wald da, der schlussendlich dafür gesorgt hat, dass das Projekt ins Laufen kam. „Es hat einen langen Atem benötigt, bis die Tartanbahn realisiert wurde“, dankte deshalb Vorstandsmitglied Eric Ganteführ auch allen Verantwortlichen, die diesen langen Atem bewiesen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Oktober 2021, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte