Jubiläumstour zur Zugspitze

Bühl (jo) – Eine besonders Beziehung zur Zugspitze hat der Bühler Profibergsteiger Ralf Dujmovits.

Ralf Dujmovits (vorne rechts) führt eine Gruppe zum Gipfel der Zugspitze. Foto: Christoph Schellhammmer/Vivalpin

© jo

Ralf Dujmovits (vorne rechts) führt eine Gruppe zum Gipfel der Zugspitze. Foto: Christoph Schellhammmer/Vivalpin

Von Joachim Eiermann

Die Zugspitz-Region feiert 200 Jahre Erstbesteigung. Der Bühler Profibergsteiger Ralf Dujmovits hat dieser Tage eine Jubiläumstour mit Alpinisten zum Gipfel geführt und auch den Festvortrag einer Feierstunde mit Filmvorführung in Garmisch-Partenkirchen gehalten. Er freut sich: „Als Schwarzwälder dazu eingeladen zu werden, das empfinde ich als besondere Ehre.“
Mit Deutschlands höchstem Berg (2962 Meter) verbinden den Achttausender-Spezialisten frühe Klettertouren. Schon als Jugendlicher ist er die längste und schwierigste Route der Zugspitze, den Grat zur Alpspitze, durchstiegen – unter verschärften Bedingungen im Winter! Später führte er als Veranstalter von Bergtouren immer wieder Gäste im Wettersteingebirge, deren Hauptgipfel die Zugspitze ist. Dass der Bühler die Alpin-Chronologie dieser Region bis ins Detail beherrscht, mag ebenfalls die Wahl der Veranstalter auf ihn gelenkt haben. Zehn Tage nahm er sich Zeit, seinen Vortrag „Von der Zugspitze zu den Achttausendern“ auszuarbeiten, den er – der Corona-Epidemie geschuldet – im Freien gehalten hat, im Kurpark Partenkirchen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
4. September 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte