Imagefilm für Bühler Windeck-Gymnasium

Bühl (red) – Sechstklässler des Bühler Windeck-Gymnasium erhielten ein Moderationscoaching. Sie sollen einen Imagefilm über die Schule drehen.

Regisseur Thomas Münch (links) gibt den Sechstklässlern Ratschläge für eine gelungene Moderation.   Foto: Windeck-Gymnasium

© pr

Regisseur Thomas Münch (links) gibt den Sechstklässlern Ratschläge für eine gelungene Moderation. Foto: Windeck-Gymnasium

14 Sechstklässler des Windeck-Gymnasiums durften an einem Moderationscoaching teilnehmen. Eingeladen hatte der Regisseur Thomas Münch, um die Schüler auf die anstehenden Dreharbeiten für einen Imagefilm des Windeck-Gymnasiums vorzubereiten. Im Vorfeld hatte ein Video-Wettbewerb unter den sechsten Klassen stattgefunden, in dem sie ihren Lieblingsort an der Schule vorstellen sollten. Die Sieger des Wettbewerbs haben nun das Privileg, an drei Drehtagen im Dezember unter der Regie der Produktionsfirma Thirdpicture.com ihre Schule zu präsentieren. Da der Tag der offenen Tür 2021 nicht wie gewohnt am Windeck-Gymnasium stattfinden kann, sollen die Viertklässler und deren Eltern auf digitalem Weg Einblicke in das Schulleben erhalten, heißt es in einer Mitteilung der Schule. Auf der Homepage des Windeck-Gymnasiums werden ab Januar neben dem Imagefilm viele weitere Informationen und visuelle Eindrücke zur pädagogischen Arbeit, den Fächern und dem Betreuungsangebot am „Windeck“ zu finden sein.

Moderationen werden analysiert

Das professionelle Coaching begann mit Lockerungsübungen für Körperhaltung und Stimme. Anschließend wurde jeder bei der Moderation einer kurzen Sequenz gefilmt und diese danach in Anwesenheit aller analysiert. Dabei stand der Mitteilung zufolge schnell fest, dass die Elf- und Zwölfjährigen ein gutes Gespür dafür besaßen, was es zu verbessern gilt. So konnten manche ihren Text flüssig und auswendig aufsagen, müssen allerdings den Inhalt lebendiger gestalten. Andere waren noch sehr textorientiert, sprachen dafür aber laut und deutlich und konnten mit einer sicheren Körperhaltung überzeugen. „Natürlich spielte bei allen die Aufregung eine große Rolle. Umso bewundernswerter war es, dass die Kinder viele Tipps bei einer zweiten Videoaufnahme bereits umsetzen konnten“, so das WindeckGymnasium. Nach einem arbeitsintensiven Vormittag besitzen die jungen Nachwuchsmoderatoren nun das Rüstzeug für die Dreharbeiten. Zum Abschied hatte Thomas Münch eine Überraschung für die Gewinner, eine Einladung zur Aufzeichnung des Tigerenten-Clubs ins Studio nach Baden-Baden. „Wir freuen uns schon auf die Drehtage und sind sehr auf unseren Imagefilm gespannt“, heißt es in der Schul-Mitteilung abschließend.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Dezember 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.