Höhere Wertschätzung regionaler Produkte

Ottersweier (fvo) – Für eine höhere Wertschätzung regionaler Produkte sprach sich SPD-Landesvorsitzender Andreas Stoch aus. Er besuchte die Zeller Mühle in Unzhurst.

Kritische Analyse bei Knäckebrot und Kaffee (von links): Thomas Huber, Emile Yadjo-Scheuerer, Andreas Stoch und Jürgen Pfetzer.  Foto: Franz Vollmer

© fvo

Kritische Analyse bei Knäckebrot und Kaffee (von links): Thomas Huber, Emile Yadjo-Scheuerer, Andreas Stoch und Jürgen Pfetzer. Foto: Franz Vollmer

Von BT-Redakteur Franz Vollmer

Einmal die Nöte eines ländlichen Traditionsbetriebes im Schnelldurchlauf: Das war der Inhalt des gestrigen Kurzbesuches des SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzenden Andreas Stoch bei der Zeller Mühle in Unzhurst. Tenor: Regionalität und Nachhaltigkeit allein genügen nicht, das Ganze muss auch im Bewusstsein ankommen – vor allem dem des Verbrauchers. „Wir brauchen eine höhere Wertschätzung für regionale Produkte“, war er sich mit Geschäftsführer Thomas Huber einig. Die Politik müsse die nötige Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass nicht nur in Ballungsgebieten, sondern auch in der Fläche des Landes starke Strukturen erhalten bleiben. Es könne nicht sein, dass der Erzeuger beim Preiskampf der Leidtragende sei. Auch für Landtagskandidat Emile Yadjo-Scheuerer (SPD), der mit Zweitkandidatin Vanessa Bluhm (SPD) vor Ort war und quasi ein Heimspiel hatte, ist die Zeller Mühle ein Beispiel dafür, „dass Tradition und Moderne funktioniert“. Sie sei ein „Goldschatz“ in Sachen Regionalität.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. März 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen