Fuchsräude grassiert im Bühler Raum

Bühl (BT) – Hundehalter sind zur Vorsicht aufgerufen: Die Fuchsräude ist im Landkreis Rastatt auf dem Vormarsch. Erste Hunde sind davon betroffen.

In den vergangenen Jahren sind Füchse vermehrt auch in Siedlungsbereiche vorgedrungen – der Kontakt zu Hunden wird dadurch wahrscheinlicher. Foto: Patrick Pleul/dpa

© dpa

In den vergangenen Jahren sind Füchse vermehrt auch in Siedlungsbereiche vorgedrungen – der Kontakt zu Hunden wird dadurch wahrscheinlicher. Foto: Patrick Pleul/dpa

Wie das Landratsamt Rastatt mitteilt, wurde bei Bühl ein vermehrtes Vorkommen der Milbenkrankheit in den Fuchsbeständen verzeichnet. Eine Übertragung der Fuchsräude auf den Hund kann direkt von Tier zu Tier erfolgen. Sie kann aber auch indirekt erfolgen, wenn beispielsweise ein Hund in einen Fuchsbau kriecht, in dem sich zuvor mit Milben befallene Füchse aufhielten. Somit ist im Anschluss auch eine Übertragung von Hund zu Hund möglich.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Februar 2021, 10:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen