Fluglärm rund um FKB nicht angestiegen

Rheinmünster (ar) – Der Fluglärm rund den Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden hat in den vergangenen zehn Jahren nicht zugenommen. Das ist das Ergebnis einer Überprüfung des Landesverkehrsministeriums.

Bei der Belastung durch Fluglärm hat sich die Lage rund um den Baden-Airport nicht verschlechtert. Foto: Annerose Gangl

© ar

Bei der Belastung durch Fluglärm hat sich die Lage rund um den Baden-Airport nicht verschlechtert. Foto: Annerose Gangl

Im vergangenen Jahr hatte das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg auf Grundlage des Gesetzes zum Schutz gegen Fluglärm die Überprüfung des Lärmschutzbereiches für den Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden eingeleitet. Die Lärmschutzbereiche am Baden-Airpark wurden zuletzt im Jahre 2010 festgesetzt. Spätestens nach Ablauf von zehn Jahren sind sie zu überprüfen.

Zweck des Gesetzes ist es, in der Umgebung von Flugplätzen Vorkehrungen zum Schutz der Allgemeinheit und der Nachbarschaft vor Gefahren, erheblichen Nachteilen und Belästigungen durch Fluglärm zu treffen.

Wie Bürgermeister Helmut Pautler in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates Rheinmünster informierte, habe die Überprüfung ergeben, dass eine Neufestsetzung der Lärmschutzbereiche für den Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden nicht erforderlich sei, da es in den vergangenen Jahren zu keinen Änderungen gekommen sei. Auch ein künftig zu erwartender Flugbetrieb mit bis zu 2,2 Millionen Passagieren im Jahr werde zu keiner Erhöhung der Fluglärmbelästigung führen, so die schriftliche Mitteilung des Verkehrsministeriums vom Oktober 2020.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Dezember 2020, 09:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.