„Dann können wir das stemmen“

Lichtenau/Rheinmünster (efi) – Die Spargel- und Obstbauern leiden unter dem Einreisestopp für Saisonarbeitskräfte, trotz der Lockerung. Die Spargelernte hat bereits begonnen, in wenigen Wochen sind Erdbeeren an der Reihe.

Ein Bild aus „normalen Zeiten“: Auf den Erdbeerfeldern in der Region pflücken routinierte Erntehelferinnen meist aus Osteuropa.  Foto: Querfeldein

© pr

Ein Bild aus „normalen Zeiten“: Auf den Erdbeerfeldern in der Region pflücken routinierte Erntehelferinnen meist aus Osteuropa. Foto: Querfeldein

Von Edith Fischer

Die Lage für Spargel- und Obstbauern in der Region ist nach wie vor unübersichtlich. Zwar dürfen mittlerweile nach der Lockerung des Einreisestopps im Mai und Juni jeweils 40 000 Saisonarbeiter aus Rumänien nach Deutschland kommen. Allerdings nur auf dem Luftweg, der Landweg bleibt versperrt. Zudem tauchen in der Praxis Hindernisse auf. „Was die Flugbrücke betrifft, sind einige Fragen nicht geklärt“, beschreibt Reinhard Huber, Chef von „Stengels Beerenkulturen“ in Lichtenau, seine Erfahrungen. 30 Erntehelfer aus Rumänien, die seinen Betrieb seit Jahren kennen, würde Huber gerne wie in den Vorjahren in der Erdbeerernte beschäftigen. Viele von ihnen hätten massive Probleme – auch wegen der strengen Kontrollen und Auflagen im Land, die sie daran hinderten, an den weit entfernten Flughafen zu gelangen, berichtet Huber. Angesichts der Kosten (Flug, Gesundheitsbescheinigungen), die vorzustrecken sind, steckt er in einem Dilemma. „Wenn die Leute nicht kommen, war es vergebliche Mühe“. Sechs Helfer packen derzeit an, in „normalen Zeiten“ wären 15 oder 16 vor Ort. Ab 15. April möchte der Betrieb die unter Folien angebauten Früchte ernten, drei bis vier Wochen später sind die Freilandbeeren an der Reihe – vorauszuplanen, funktioniere im Moment allerdings nicht.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
8. April 2020, 08:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen