Burg Windeck: Sanierung im Oktober vorgesehen

Bühl (efi) – An der Burg Windeck werden in Kürze Restaurierungsarbeiten beginnen. Im Auftrag des Burg-Eigentümers Erwin Junker soll ein Schaden an der Ringmauer beseitigt werden.

Die Burg Windeck liegt auf einem 378 Meter hoch gelegenen Bergsporn mitten in den Weinbergen. Foto: Willi Walter

© wiwa

Die Burg Windeck liegt auf einem 378 Meter hoch gelegenen Bergsporn mitten in den Weinbergen. Foto: Willi Walter

Von Edith Fischer

Der Schaden ereignete sich Anfang des Jahres 2019, als eine alte Eiche umstürzte und Bruchsteine herabstürzten. Wie Karsten Schaumann, Prokurist der Erwin Junker Maschinenfabrik in Nordrach, ankündigt, ist die Sanierung Anfang Oktober vorgesehen.
Der Unternehmer Erwin Junker, Gründer und Inhaber der gleichnamigen Maschinenfabrik, besitzt einen Wohnsitz in Kappelwindeck etwas unterhalb der Burgruine. Im Februar 2018 erwarb der heute 90-Jährige die Ruine Altwindeck und kümmerte sich fortan um die Belange der historischen Burganlage. Die Streitigkeiten der Stadt Bühl mit dem früheren Eigentümer über die Zuständigkeit für die Pflege- und Sanierungsarbeiten, die am Ende auch gerichtlich ausgetragen worden waren, hatten damit ein Ende. Die Burganlage auf einem 378 Meter hoch gelegenen Bergsporn umfasst neben der Ruine Altwindeck und dem Hotel- und Restaurantbetrieb auch einen Weinberg und noch einige weitere Grundstücke.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. September 2020, 19:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen