Bühlerhöhe: SPD-Stadtrat fordert Enteignung

Bühl (BNN) – Timo Gretz macht seiner Wut in öffentlicher Sitzung Luft: Er schlägt vor, das Schlosshotel Bühlerhöhe zu enteignen. Oberbürgermeister Hubert Schnurr will beim Land nachhaken.

Ungewisse Zukunft: Bühlerhöhe soll dem kasachischen Ex-Diktator Nursultan Nasarbajew gehören. Foto: Ulrich Coenen

© pr

Ungewisse Zukunft: Bühlerhöhe soll dem kasachischen Ex-Diktator Nursultan Nasarbajew gehören. Foto: Ulrich Coenen

Von BNN-Redakteur Ulrich Coenen

SPD-Stadtrat Timo Gretz will das bereits seit 2010 geschlossene Schlosshotel Bühlerhöhe enteignen. „Wir dürfen es nicht erlauben, dass ein Diktator, der jede Menge Menschen auf dem Gewissen hat, sich auf unserer Gemarkung breitmacht“, erklärte er im Bühler Gemeinderat. Die Recherchen von Eugen Theise, Redakteur und Osteuropa-Experte der Deutschen Welle, haben in der Politik viel Staub aufgewirbelt. Mitte Februar hatte die Deutsche Welle in einem umfangreichen Online-Beitrag, der auch auf Russisch veröffentlicht und millionenfach geklickt wurde, berichtet, der gestürzte kasachische Präsident Nursultan Nasarbajew sei der Eigentümer der Bühlerhöhe und gleich mehrerer historischer Villen in Baden-Baden. Diese Zeitung hat das Thema anschließend in Form von mehreren Beiträgen aufgegriffen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.