Bühler CDU schreibt „historisch schlechte Zahlen“

Bühl (sga) – Bei der diesjährigen Bundestagswahl können sich die Bühler SPD und FDP über Zuwachs freuen. Die Grünen schneiden laut OB Hubert Schnurr jedoch „enttäuschend“ ab.

Mit einer Beteiligung von 78,6 Prozent haben sich die Bühler stark an der diesjährigen Bundestagswahl beteiligt. Foto: Bernhard Margull

© bema

Mit einer Beteiligung von 78,6 Prozent haben sich die Bühler stark an der diesjährigen Bundestagswahl beteiligt. Foto: Bernhard Margull

Von BT-Redakteurin Sarah Gallenberger

Es war ein „Kopf-an-Kopf-Rennen“ in Berlin, das für Oberbürgermeister Hubert Schnurr nicht überraschend kam, doch am Ende ist Margret Burget-Behm (CDU) trotzdem enttäuscht. Zwar konnte Bundestagskandidat Kai Whittaker 5.984 Erststimmen gewinnen, aber „bei seinem großen Engagement“ habe sie sich mehr erhofft.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.