Bühler Berghof-Prozess: Urteil vertagt

Bühl/Baden-Baden (nof) – Das Ende des Berghof-Prozesses um den Brand in der ehemaligen Reha-Klinik ist vertagt worden.

Nach dem Brand in der Berghof-Klinik wird einem Hotelier versuchter Versicherungsbetrug vorgeworfen.  Bernhard Margull /Archiv

© bema

Nach dem Brand in der Berghof-Klinik wird einem Hotelier versuchter Versicherungsbetrug vorgeworfen. Bernhard Margull /Archiv

Von Bt-Redakteur Nico Fricke

Wegen Verhinderung eines Beteiligten hat das Schöffengericht Baden-Baden den für Donnerstag anberaumten Termin kurzfristig aufgehoben, wie Amtsrichter David Metz mitteilte. Nun sollen die Plädoyers am Montag, 10. Mai, gehalten werden. An diesem Tag soll auch das Urteil fallen. Prozessbeginn ist um 9 Uhr. Angeklagt sind ein Hotelier, dem die Staatsanwaltschaft versuchten Versicherungsbetrug vorwirft, sowie ein Projektmanager, dem eine Falschaussage zur Last gelegt wird.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
29. April 2021, 15:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen