Bühler Bäume tragen Nummernschilder

Bühl (hol)– 2019 ist mit einem Baumkataster für Bühl begonnen worden, bald soll es fertig sein. Mittlerweile sind über 5.000 Gewächse aus dem Bühler Stadtgebiet registriert.

Alt und Jung im Stadtgarten im Blick: Baumpfleger Claus Knechtel kontrolliert die vor einem Jahr gepflanzte Ungarische Eiche (links) – Baum Nummer 3.989. Im Hintergrund: Baum Nummer 26, das Sorgenkind, ein 115 Jahre alter Spitzahorn. Foto: Harald Holzmann

© hol

Alt und Jung im Stadtgarten im Blick: Baumpfleger Claus Knechtel kontrolliert die vor einem Jahr gepflanzte Ungarische Eiche (links) – Baum Nummer 3.989. Im Hintergrund: Baum Nummer 26, das Sorgenkind, ein 115 Jahre alter Spitzahorn. Foto: Harald Holzmann

Von BT-Redakteur Harald Holzmann

Baum Nummer 1 ist kerngesund. Die purpurblühende Rosskastanie steht am Eingang des Bühler Stadtgartens. Sie ist knapp 50 Jahre alt, schätzt Claus Knechtel. Er ist seit sechs Jahren als Baumpfleger für die Zwetschgenstadt tätig. Seit 2019 erstellt er das Bühler Baumkataster – eine elektronische Akte, in der alle städtischen Bäume von Bühl aufgelistet sind. Das Projekt befindet sich auf der Zielgeraden und soll noch in diesem Jahr dem Gemeinderat vorgestellt werden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juni 2021, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen