Berghof-Brand: Drei Jahre Haft

Bühl (nie) – Letzter Tag im Prozess um den Brand am Berghof: Der Richter sah den versuchten Versicherungsbetrug durch einen 69-Jährigen als erwiesen an und verurteilte ihn zu drei Jahren Haft.

Die ehemalige Berghof-Klinik stand in der Nacht zum 26. Juni 2013 in Flammen. Über Jahre hinweg zogen sich danach verschiedene Verhandlungen, nun geht der Strafprozess zu Ende. Foto: Bernhard Margull

© bema

Die ehemalige Berghof-Klinik stand in der Nacht zum 26. Juni 2013 in Flammen. Über Jahre hinweg zogen sich danach verschiedene Verhandlungen, nun geht der Strafprozess zu Ende. Foto: Bernhard Margull

Von BT-Redakteurin Nina Ernst

Ungläubig hat der Hauptangeklagte am Montag vor dem Baden-Badener Schöffengericht sein Urteil entgegengenommen: Richter David Metz schickt ihn nämlich für drei Jahre ins Gefängnis – davon sollen drei Monate wegen der überlangen Verfahrensdauer als verbüßt gelten. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 69-Jährige nach dem Brand der Berghof-Klinik die Versicherung betrügen wollte.

Bewährung für zweiten Angeklagten

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Mai 2021, 18:34 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen