Baufirmen bleiben am Ball

Bühl (efi) – Die städtischen Hochbauprojekte laufen trotz Corona nahezu unvermindert weiter. Die derzeitige Sitzungspause bremst allerdings auch weitere Planungen für Millionen-Vorhaben wie Mensa und Windeck-Gymnasium.

Der Rohbau steht: Die Erweiterung des Kinderhauses „Sonnenschein“ im Wasserbett geht voran. Foto: Margull

© bema

Der Rohbau steht: Die Erweiterung des Kinderhauses „Sonnenschein“ im Wasserbett geht voran. Foto: Margull

Von Edith Fischer

Schulen, Kitas und Restaurants geschlossen, viele Geschäfte noch zu – die Corona-Pandemie legt das gewohnte Leben, die Wirtschaft und die sozialen Kontakte lahm, aber nicht überall herrscht Stillstand. Die städtischen Bauprojekte laufen in Bühl weitgehend unvermindert weiter. „Wir spüren kaum Auswirkungen“, bleibt Fachbereichsleiter Wolfgang Eller gelassen. Bei den laufenden Maßnahmen stellt er so gut wie keine Verzögerungen oder Einschränkungen fest. Die selbst verordnete Sitzungs-Quarantäne von Gemeinderat und Ausschüssen bremst allerdings auch zu Ellers Leidwesen den planerischen Fortgang für Millionen-Vorhaben wie etwa Mensa-Neubau oder Windeck-Sanierung. In welcher Höhe sich diese Zwangspause auf die Kosten niederschlägt, lasse sich aber noch nicht beziffern. Bei größeren Projekten, an denen verschiedene Gewerke beteiligt sind, etwa bei der Erweiterung des Kinderhauses „Sonnenschein“ im Wasserbett, sind laut Eller externe Sicherheitsingenieure vor Ort – auch in „normalen Zeiten“. Beim Hochbau sei das üblich. Jetzt achteten diese auch auf den nötigen Sicherheitsabstand auf den Baustellen. „Die Firmen bleiben am Ball“ und stellen sich auf die Corona-Regeln ein, beobachtet Eller. Was den „Aufgaben-Alltag“ betrifft, befinde sich sein Fachbereich mit den meisten der kleineren und mittleren Sanierungs- und Unterhaltungsmaßnahmen (etwa Malerarbeiten in Schulen) in den zirka 150 städtischen Gebäuden im Zeitplan, unterstreicht der Fachbereichsleiter. Für einige größere Bauprojekte liefert die städtische Hochbau-Abteilung eine aktuelle Übersicht:

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2020, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen