Aufforstung in Oberbruch abgeschlossen

Bühl (kos) – Zirka 25.000 neue Bäume sind bei der Aufforstung in Oberbruch, Moos und Weitenung gepflanzt worden. Die Pflanzungsarbeiten begannen wegen der kalten Temperaturen im März etwas verzögert.

Noch stecken die Bäume in ihren „Wuchshüllen“. Nach etwa vier Jahren können sie eigenständig stehen.  Foto: Konstantin Stoll

© kos

Noch stecken die Bäume in ihren „Wuchshüllen“. Nach etwa vier Jahren können sie eigenständig stehen. Foto: Konstantin Stoll

Von BT-Volontär Konstantin Stoll

Die Pflanzungsarbeiten im Zuge der Aufforstung in Oberbruch im Bereich Muhrenger sind abgeschlossen. Stolz sind die Verantwortlichen auf das Großprojekt, durch das in relativ kurzer Zeit eine Vielzahl verschiedener Pflanzen- und Baumarten in den Boden gesetzt werden konnte, um ein neues Waldgebiet entstehen zu lassen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Mai 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen