Arbeitstreffen zu Bioprodukten

Bühl (red) – Helga Decker, Sprecherin der Initiativgruppe Bioregion Mittelbaden (IBM). lädt am Samstag, 15. August, zu einem zweiten Arbeitstreffen ein.

Laut Helga Decker gibt es in der Region derzeit zu wenig Bio-Landwirte. Foto: Robert Günther/dpa

© dpa-tmn

Laut Helga Decker gibt es in der Region derzeit zu wenig Bio-Landwirte. Foto: Robert Günther/dpa

Thema ist unter anderem, wie man die erhöhte Nachfrage der Verbraucher nach Bio-Produkten in der Region befriedigen und die Vermarktungsperspektiven verbessern kann.

„Wir müssen Bio-Obst und Bio-Gemüse aus der Bodenseeregion und aus dem europäischen Ausland importieren, weil es hier in der Region viel zu wenig Bio-Landwirte und Bio-Gärtner und Bio-Winzer gibt“, erklärt die Bio-Unternehmerin. Auch das ist ein Grund für die IBM, in den Landkreisen Rastatt und Offenburg eine Biomusterregion zu beantragen. Interessenten (auch Gärtner oder Winzer) können sich kurzfristig anmelden unter info@bioregion-mittelbaden.de oder telefonisch unter (07223) 57232.

Zum Artikel

Erstellt:
14. August 2020, 11:14 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.