Anima-Tierwelt: Hat Sasbachwalden endlich einen Investor gefunden?

Sasbachwalden (BNN) – Seit 1983 werden für das Breitenbrunnen-Areal immer wieder Nutzungen gesucht, gefunden und verworfen. Nach dem Aus für die Anima Tierwelt geht es nun in die nächste Runde.

Die ehemalige Kurklinik Breitenbrunnen steht seit Jahre leer – Pläne für eine neue Nutzung gab es schon mehrfach. Foto: Roland Spether

Die ehemalige Kurklinik Breitenbrunnen steht seit Jahre leer – Pläne für eine neue Nutzung gab es schon mehrfach. Foto: Roland Spether

Von BNN-Redakteur Frank Löhnig

In Sasbachwalden ist man gewohnt, dass immer mal wieder große Pläne scheitern. Man denke nur an die Pläne für eine Seilbahn oder die nie realisierte Skihalle. Zuletzt war es das Aus für die mit einem zweistelligen Millionenbetrag ausgestattete Anima-Tierwelt hoch über dem Ort auf dem Breitenbrunnen an der Schwarzwaldhochstraße. Übrig ist vom Abenteuer von Grundig-Erbin Maria Wruck eine schwärende Wunde im Wald, eine 8.500 Quadratmeter große Brache, auf der eigentlich ein Parkplatz entstehen sollte. Und ein halbfertiger Zaun, der die Wanderer nervt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.