Affentaler Winzer starten Pilotprojekt

Bühl (jo) – Gemeinsam starten die Affentaler Winzer mit dem Naturpark und dem Imkerverband ein Pilotprojekt zur Förderung der Wildbiene. Dabei geht es um kontrollierten Wildwuchs in den Rebgassen.

Gemeinsam für Gras und Wildblumen in den Rebgassen: Naturpark-Managerin Lilli Wahli, Imker Manfred Kraft (Mitte), Winzer Berthold Falk. Foto: Joachim Eiermann

© jo

Gemeinsam für Gras und Wildblumen in den Rebgassen: Naturpark-Managerin Lilli Wahli, Imker Manfred Kraft (Mitte), Winzer Berthold Falk. Foto: Joachim Eiermann

Von Joachim Eiermann

Rebberge müssen keine öden Monokulturen sein, die für die Natur verloren sind. Dass es auch anders geht, wollen die Affentaler Winzer, der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und der Landesverband Badischer Imker am Beispiel eines gemeinsamen Projekts zeigen, das im konventionellen Weinbau den Bestand von Wildbienen und anderen Insekten fördern soll.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juni 2021, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen