Abschied von Dekan Schlick

Bühlertal (red) – Mesner mit ihren Angehörigen treffen sich in Bühlertal, um Dekan Schlick zu verabschieden.

Dekan Martin Schlick (Zweiter von rechts) ehrt Melanie Braun aus Schiftung für 25-jährige Mitgliedschaft im Mesnerverband. Foto: pr

© pr

Dekan Martin Schlick (Zweiter von rechts) ehrt Melanie Braun aus Schiftung für 25-jährige Mitgliedschaft im Mesnerverband. Foto: pr

Trotz Hitze und unter Coronabedingungen begrüßte Mesnervorstand Ewald Burkard eine große Anzahl Mesner mit ihren Angehörigen im Gemeindezentrum unter der Liebfrauenkirche in Bühlertal.

Zuerst konnte er Melanie Braun aus Schiftung für 25-jährige Mitgliedschaft im Mesnerverband ehren und ihr mit Urkunde, Mesnerkerze und Präsenten für ihre Teilnahme an den Aktivitäten und besonders ihre Arbeit als Kassiererin von 1996 bis 2004 danken. Der Dank galt auch Wendelin Braun, der immer mit dabei ist, heißt es in einer Mitteilung.

Nach einer kurzen Pause meldete sich Burkard mit „Schön war die Zeit, die Zeit mit Ihnen“, um den nach Zell im Wiesental wechselnden Mesnerpräses und Dekan Martin Schlick zu verabschieden. Er dankte Pfarrer Martin Schlick für seine aktive Mitarbeit, seine Vorträge und Infos zu wichtigen Themen sowie auch die Organisation von Ausflügen. Ganz besonders erwähnte er sein stets offenes Ohr für die Belange der Mesner.

Eine Urkunde, die Mesnerkerze sowie ein Geschenkkorb mit Gutschein, Getränken und haltbaren Lebensmitteln wurde vom Vorstandsteam mit den besten Wünschen für einen guten und erfolgreichen Beginn in Zell im Wiesental überreicht. Auch Schlick bedankte sich für die stets vertrauensvolle und herzliche Zusammenarbeit.

Nun konnte das Grillgut gebracht und die Salatbar aufgebaut werden. Bei netten Gesprächen stärkte man sich – Mineralwasser war aufgrund der Hitze der absolute Renner. Am Ende der Versammlung fand man sich zur Andacht in der Liebfrauenkirche ein. Der Segenswunsch und die Abschiedsworte kamen von Herzen, hatte Pfarrer Schlick doch 21 Jahre lang die Arbeit der Mesnergemeinschaft als Mesnerpräses begleitet – schön war die Zeit.

Zum Artikel

Erstellt:
14. August 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.