A5 nach schwerem Unfall gesperrt

Bühl (red) – Nach einem schweren Unfall bei Bühl ist die A5 am späten Freitagnachmittag in Fahrtrichtung Norden gesperrt worden. Laut Polizei wurden mehrere Menschen verletzt.

Die A5 wird nach dem schweren Unfall in Richtungen Norden gesperrt. Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa

© dpa-avis

Die A5 wird nach dem schweren Unfall in Richtungen Norden gesperrt. Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa

Nach ersten Erkenntnissen ist der Fahrer eines Ferrari gegen 16.30 Uhr mit hoher Geschwindigkeit auf der linken Spur einem vorausfahrenden Mercedes aufgefahren. Der Benz prallte danach in einen parallel fahrenden Lastwagen, bevor er auf der linken Spur zum Stillstand kam. Der Lenker des hochmotorisierten Sportwagens brachte diesen ebenfalls nicht mehr unter Kontrolle. Er krachte zunächst gegen einen weiteren Sattelzug, überschlug sich daraufhin mehrfach und kam letztlich auf dem Dach zum Liegen.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Der Fahrer des Ferrari musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Über die Schwere seiner Verletzungen lagen zunächst keine Erkenntnisse vor. Die drei in dem Mercedes befindlichen Insassen wurden ebenfalls durch Helfer des Rettungsdienstes in ein Krankenhaus gebracht. Sie trugen glücklicherweise nur leichte Verletzungen davon.

Der Sachschaden an den vier beschädigten Fahrzeugen dürfte bei mehreren Zehntausend Euro liegen. Der Verkehr wurde auch am Abend über den Standstreifen abgeleitet. Die Beamten der Verkehrspolizei haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Zum Artikel

Erstellt:
6. November 2020, 20:06 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.