Wörthböschel: Neuer Spielplatz ab Herbst benutzbar

Baden-Baden (hol) – Der „Wilde Westen“ nimmt Gestalt an: Der Umbau des Wörthböschelparks zur Freizeitoase schreitet zügig voran. Ab Herbst soll man laut Gartenamt den neuen Spielplatz benutzen können.

Vom Fort Buffalo hat man den besten Blick über den Wilden Westen: Die Totempfähle fürs Indianerdorf liegen auch schon bereit.  Foto: Harald Holzmann

© hol

Vom Fort Buffalo hat man den besten Blick über den Wilden Westen: Die Totempfähle fürs Indianerdorf liegen auch schon bereit. Foto: Harald Holzmann

Von BT-Redakteur Harald Holzmann

Fort Buffalo hält den Attacken aus dem Indianerdorf stand. Zwar stecken schon Pfeile in der hölzernen Wand. Doch wegen der strategisch günstigen Lage auf einem Hügel ist das Fort kaum zu erobern. Obwohl: Es führen einige Schleichpfade hinauf. Doch keine Sorge: Im Fall der Fälle gibt es für die schnelle Flucht die Seilrutsche nebenan.
So oder so ähnlich stellen sich die Planer, allen voran der Baden-Badener „Spielplatz-Papst“ Bernd Angstenberger vom Fachgebiet Park und Garten und Landschaftsarchitekt Ingo Zoefelt, die Zukunft des neuen Spielplatzes „Wilder Westen“ im Wörthböschelpark vor. Und warum auch nicht. Schließlich wohnen viele Familien rundherum. Weststadt, Cité und Oos mit den Neubauvorhaben in der Sinzheimer Straße sind nahe. „Ab Herbst“, so meint Angstenberger, wird man den Spielplatz nutzen können.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juni 2021, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen