Weinprobe in Baden-Badener Trinkhalle

Baden-Baden (nie) – Der Förderverein Wein, Tourismus, Kultur und Kunst im Rebland hat mit der Bäder- und Kurverwaltung hiesige Winzer im Blick: In der Trinkhalle sollen sie sich präsentieren können.

Zurzeit ist in der Brunnenhalle eine Dauerausstellung zur Welterbebewerbung zu sehen. Ab Juni möchte sich dort der Förderverein mit Winzern präsentieren. Foto: Monika Zeindler-Efler

© zei

Zurzeit ist in der Brunnenhalle eine Dauerausstellung zur Welterbebewerbung zu sehen. Ab Juni möchte sich dort der Förderverein mit Winzern präsentieren. Foto: Monika Zeindler-Efler

Von BT-Redakteurin Nina Ernst

Die Trinkhalle – sie wird, wenn es nach Steffen Ratzel und Klaus Bloedt-Werner geht, bald ihrem Namen alle Ehre machen. Aber nicht mit Wasser, sondern mit Wein. Die Bäder- und Kurverwaltung (BKV) und der Förderverein Wein, Tourismus, Kultur und Kunst im Rebland sind dafür im Gespräch.
Der Ball liege nun beim Förderverein und seinem Vorsitzenden Klaus Bloedt-Werner, macht BKV-Chef Ratzel klar. Er habe gelesen, dass der Förderverein Möglichkeiten sucht, den regionalen Wein besser präsentieren und vermarkten zu können, und sei daher auf Bloedt-Werner zugegangen. Bekanntlich schwebt diesem schon länger eine Vinothek in der Stadt, vornehmlich am Augustaplatz, vor. Der Förderverein war laut Ratzel sehr froh, dass man sich nun in der Trinkhalle präsentieren kann. Bloedt-Werner bestätigt: „Das ist eine ganz toll Werbemöglichkeit für die Weinbaubetriebe.“ Es sei ein „adäquater Ersatz“ für die Überlegungen am Augustaplatz.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
20. April 2021, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen