„Waldhorn“: Noch keine Zwangsversteigerung

Baden-Baden (hez) – Ein Abbruch des ehemaligen Hotel-Restaurants „Waldhorn“ in Oberbeuern, um hier Wohnungen zu bauen, ist nicht möglich. Das Haus, so wurde jetzt bekannt, steht unter Denkmalschutz.

Da erst jetzt bekannt wurde, dass das ehemalige Gasthaus „Waldhorn“ unter Denkmalschutz steht, musste die Zwangsversteigerung abgesagt werden. Foto: Zorn

© hez

Da erst jetzt bekannt wurde, dass das ehemalige Gasthaus „Waldhorn“ unter Denkmalschutz steht, musste die Zwangsversteigerung abgesagt werden. Foto: Zorn

Von Henning Zorn

Die Zwangsversteigerung des ehemaligen Hotel-Restaurants „Waldhorn“ in Oberbeuern, die eigentlich am 15. Oktober stattfinden sollte, musste abgesagt werden. Grund: Erst jetzt wurde durch BT-Recherchen bekannt, dass das Gebäude unter Denkmalschutz steht. Einen neuen Termin kann es erst im nächsten Jahr geben.
Wie das Badische Tagblatt durch Recherchen erfahren hat, ist eine komplette Neubebauung des „Waldhorn“-Areals, über die schon länger spekuliert worden war (wir berichteten), inzwischen völlig ausgeschlossen. Grund: Vom Landesdenkmalamt wurde das Gebäude unter Schutz gestellt. „Daher kann hier kein Abbruch erfolgen“, betont die Baden-Badener Stadtkonservatorin Nicole Schreiber.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
11. September 2020, 07:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen