Waldbrand in Balg: Polizei vermutet Brandstiftung

Baden-Baden (red) – Nach dem Waldbrand, der am Samstagnachmittag neben und oberhalb des ehemaligen Steinbruchs in Balg ausgebrochen war, geht die Polizei nun von Brandstiftung als Ursache aus.

Bei dem Feuer im Bereich des ehemaligen Steinbruchs in Balg geht die Polizei von Brandstiftung aus. Foto: Feuerwehr Baden-Baden

Bei dem Feuer im Bereich des ehemaligen Steinbruchs in Balg geht die Polizei von Brandstiftung aus. Foto: Feuerwehr Baden-Baden

Wie die Polizei am Dienstagmittag mitteilte, gehen die Ermittler inzwischen von einer Brandstiftung aus. Die Kripo Rastatt hat die weitere Bearbeitung des Falles übernommen. Nach derzeitigem Sachstand wird der entstandene Sachschaden auf rund 8.000 Euro geschätzt. Zudem hatte der Brand einen Großeinsatz ausgelöst.

Wie berichtet, war das Feuer am Samstag gegen 15.30 Uhr bemerkt worden. Es hatte sich auf einer Fläche von rund einem Hektar ausgebreitet. Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund der Hanglage schwierig.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juni 2020, 15:17 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.