Vor 50 Jahren: Ebersteinburg schließt sich Baden-Baden an

Baden-Baden (BT) – Trotz vieler Befürworter: Die Eingemeindung von Ebersteinburg vor 50 Jahren zu Baden-Baden stieß nicht nur auf Gegenliebe. Die Vertragsunterzeichnung fand im November 1971 statt.

Ebersteinburg um 1910, gesehen aus Südwesten.  Foto: Stadtmuseum/-archiv

© pr

Ebersteinburg um 1910, gesehen aus Südwesten. Foto: Stadtmuseum/-archiv

Die Eingemeindung der Gemeinde Ebersteinburg jährt sich am 1. Januar 2022 zum fünfzigsten Mal. Es war die erste Eingemeindung einer bis dahin selbstständigen Gemeinde nach Baden-Baden seit dem Bestehen der Bundesrepublik Deutschland beziehungsweise dem Land Baden-Württemberg.
Vorausgingen zu Anfang der 1970er-Jahre längere Verhandlungen zwischen beiden Gemeinden im Rahmen der baden-württembergischen Gemeindereform. Am 5. September 1971 hatten die Ebersteinburger Bürger die Möglichkeit, sich für oder gegen die Eingliederung ihrer Gemeinde nach Baden-Baden zu entscheiden. 403 der 704 abgegebenen Stimmen waren für einen Anschluss.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
5. November 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen