Viele Einsätze wegen Schneebruchs

Baden-Baden/Gaggenau (BT/fmb) – Im Stadtkreis Baden-Baden und in Gaggenau sind in der Nacht zum Samstag an verschiedenen Stellen Bäume umgestürzt. Ursache war der Schneefall

An vielen Stellen – so wie hier an der Rotenbachtalstraße – blockierten die umgestürzten Bäume Straßen. Foto: Bertold Wagner/Feuerwehr

An vielen Stellen – so wie hier an der Rotenbachtalstraße – blockierten die umgestürzten Bäume Straßen. Foto: Bertold Wagner/Feuerwehr

Durch die umgefallenen Bäume wurden mehrere Straßen blockiert. Wie die Feuerwehr am Morgen mitteilte, war sie seit rund 3 Uhr pausenlos im Einsatz, um die Bäume von den Fahrbahnen zu holen. Einsatzstellen waren unter anderen die Wolfsschlucht, die Verbindungsstraße beim ehemaligen Golfhotel in Richtung Rebland, die Fahrbahnen von Ebersteinburg ins Murgtal und in Richtung Förch sowie die Zufahrt von der ehemaligen B3 zum Zubringer B500.

Hierbei war nicht nur die Berufsfeuerwehr im Einsatz auch einige Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Ebersteinburg und Varnhalt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Auch Gebäude wurden nicht beschädigt. Während der Aufräumarbeiten sperrte die Polizei bzw. Feuerwehr die Strecken komplett ab.

Auch in Gaggenau gab es für die Feuerwehr einiges zu tun: Die Abteilung Kernstadt wurde um 4.07 Uhr zu einem umgestürzten Baum in den Adalbert-Stifter-Weg gerufen. Dort beseitigte die Einsatzmannschaft den Baum und machten die Straße wieder frei.

Um 7.03 Uhr kam die nächste Alarmierung. Diese führte in den Kurpark. Auch dort hielten Bäume der schweren Schneelast nicht aus. Zirka neun Bäume wurden am Steilhang hinter der Elisabethenquelle herausgespült und stürzten um. Der schwere Schnee tat sein Übriges. Ein Baum fiel auf das Dach der Elisabethenquelle. Weitere Bäume sürzten in die Minigolfanlage und auf den Spielplatz. Die Feuerwehr sperrte den Waldweg zur Sicherheit der Spaziergänger und empfahl diesen Bereich zu meiden.

Auch in Michelbach musste die Feuerwehr einen Baum in der Nähe des Sportplatzes beseitigen. Feuerwehrangehörige aus Bad Rotenfels räumten Bäume in der Mehlberggasse, im Brettweg und in der Zufahrt zum Gartenabfallplatz an der K 3737 beiseite. Bereits am Freitag, nach dem kurzen Gewitter und dem eingesetzten Sturm, wurde die Feuerwehrabteilung Selbach in die Straße An der Promenade zur Sicherung eines Dachfensters gerufen.

Auch an der Verbindungsstraße ins Rebland beim ehemaligen Golfhotel waren die Feuerwehrleute gefordert. Foto: Bertold Wagner/Feuerwehr

Auch an der Verbindungsstraße ins Rebland beim ehemaligen Golfhotel waren die Feuerwehrleute gefordert. Foto: Bertold Wagner/Feuerwehr

Zum Artikel

Erstellt:
9. April 2022, 08:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.