Training in Zeiten von Corona

Baden-Baden (red) – Laut der Corona-Verordnung des Landes ist Freizeit- und Breitensport wieder möglich.

Auch der TVS Baden-Baden hat sein Training wieder aufgenommen.  Foto: Vetter

© fuv fuv

Auch der TVS Baden-Baden hat sein Training wieder aufgenommen. Foto: Vetter

Mit Beginn der Corona-Pandemie ist der organisierte Freizeit- und Breitensport zum Erliegen gekommen. Seit einigen Wochen gibt es schrittweise Lockerungen. Mittlerweile darf wieder drinnen trainiert werden. Das städtische Fachgebiet Schule und Sport gibt einen Überblick über das Trainingsgeschehen.

Beim TV Sandweier und der SG Baden-Baden/Sandweier laufen derzeit die Vorbereitungsarbeiten für die Rückkehr zum Training in der Rheintalhalle Sandweier und in der Drei-Feld-Sporthalle des Schulzentrums West. Während der Pfingstferien bieten die Vereine noch kein Training für Kinder und Jugendliche an, da sich die Umsetzung der vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregeln als schwierig erweist.

Die Herrenmannschaften des TV Sandweier absolvieren bei schönem Wetter Teile des Trainings auf dem Beachvolleyballplatz am vereinseigenen Clubhaus. Bei schlechtem Wetter ist geplant, das Training unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln in der Rheintalhalle durchzuführen.

In der Grobbachhalle in Geroldsau trainiert derzeit nur der TV Geroldsau. Es gibt wieder Erwachsenentraining in den Sportarten „Bodyweight“, „Fit und Beweglich“, „Wirbelsäulengymnastik“ und „Fit Mix“. Training für Kinder und Jugendliche wird noch nicht angeboten. In der Turnhalle an den Hardtstaffeln bietet der Verein SWR-Sportclub, Sparte Tanzen, ab sofort wieder wöchentlich ein Tanztraining für Jugendliche an.

SCL Heel seit Mitte Mai aktiv

Im Aumattstadion bietet der SCL Heel Baden-Baden seit Mitte Mai wieder ein umfangreiches Leichtathletiktraining für alle Vereinsmitglieder, insbesondere aber für Kinder und Jugendliche, an. Die Nutzung durch die einzelnen Sportgruppen erfolgt anhand eines speziellen, vom Verein erstellten, Belegungsplanes, nach dem jeder Gruppe eine entsprechende Fläche zugeteilt wird.

Die Trainingseinheiten erfolgen auf dem Rasen-, Kunstrasen- und dem kleinen E-Jugend-Platz. Die entsprechenden Trainingsmöglichkeiten werden von den Kindern und Jugendlichen sehr gut angenommen. Die Herrenabteilung der TG Weststadt, Abteilung Faustball, trainiert ebenfalls wieder auf dem E-Jugend-Platz im Aumattstadion.

Bei der Organisation des Trainingsbetriebs müssen alle Vereine die Vorgaben der „Corona-Verordnung Sportstätten“ einhalten. So ist jede Sportgruppe unter anderem dazu verpflichtet, entsprechende Daten der Teilnehmenden zu erfassen wie Name, Telefonnummer oder Adresse sowie das Datum der besuchten Trainingseinheiten. Dies dient ausschließlich dem Zweck der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde. Die Daten werden nach vier Wochen gelöscht. Das Formblatt ist immer montags für die vorausgegangene Woche der Verwaltung vorzulegen.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juni 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.