Tourismus in Baden-Baden eingebrochen

Baden-Baden (sre) – Um den Einbruch bei der touristischen Entwicklung in Baden-Baden ging es am Dienstag bei einem Pressegespräch. Tourismus-Chefin Nora Waggershauser stellte die Zahlen für 2020 vor.

Touristenmassen vor der Trinkhalle: Solche Szenen konnte man 2020 nicht mehr beobachten. Foto: Monika Zeindler-Efler/Archiv

© zei

Touristenmassen vor der Trinkhalle: Solche Szenen konnte man 2020 nicht mehr beobachten. Foto: Monika Zeindler-Efler/Archiv

Von BT-Redakteurin Sarah Reith

Die Folgen des Corona-Jahrs für die touristische Entwicklung in der Kurstadt waren absehbar, nun ist es auch statistisch belegt: Die Übernachtungszahlen in Baden-Baden sind 2020 um gut die Hälfte eingebrochen. Insbesondere bei den ausländischen Gästen war der Rückgang dramatisch. Und laut Tourismus-Chefin Nora Waggershauser dürfte es Jahre dauern, bis wieder ein Niveau wie vor der Krise erreicht werden kann.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Februar 2021, 19:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen