Teebaum-Öl: Ein Allrounder

Baden-Baden (red) – In der BT-Serie „Gesund schnuppern“ stellt Monika Wasel aus dem Baden-Badener Rebland heute das Teebaum-Öl vor.

Teebaum-Öl kann auch bei Halsschmerzen zum Gurgeln angewendet werden. Foto: New Africa/stock-adobe.com

© New Africa - stock.adobe.com

Teebaum-Öl kann auch bei Halsschmerzen zum Gurgeln angewendet werden. Foto: New Africa/stock-adobe.com

Wer kennt es nicht, das streng und krautig riechende Teebaum-Öl? Das fragt heute Wildkräuter- und Heilpflanzen-Expertin Monika Wasel aus dem Baden-Badener Rebland in der BT-Serie „Gesund schnuppern“. Darin stellen wir ätherische Öle und ihre Bedeutung vor.
Teebaum-Öl (Melaleuca alternifolia) wird oft gemieden wegen des strengen Geruchs, jedoch zu Unrecht. Denn das Öl ist ein Allrounder, das oft zum Einsatz kommen kann. Für die besondere Wirkung des Teebaum-Öls ist vor allem die außergewöhnliche Kombination der über 40 Inhaltsstoffe von großem Wert. Das hervorstechendste Merkmal ist seine hohe keimtötende Wirkung (vier- bis fünfmal stärker als normale Desinfektionsmittel) auf Pilze, Viren und Bakterien bei gleichzeitig guter Hautverträglichkeit.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. November 2020, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen