Sturzbetrunken auf der A5 und B500 unterwegs

Baden-Baden (red) – Ein Autofahrer ist am Montagnachmittag mit mehr als zwei Promille zunächst auf der A5 und später auf der B500 aufgefallen. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Nach einer riskanten Alkoholfahrt kontrolliert die Polizei den Mann in Baden-Baden. Symbolfoto: Archiv

Nach einer riskanten Alkoholfahrt kontrolliert die Polizei den Mann in Baden-Baden. Symbolfoto: Archiv

Der Mittvierziger saß laut Polizeibericht am Steuer eines silbernen Mercedes Vito und fiel bereits um 15.52 Uhr ersten Zeugen auf der A5 zwischen Bühl und Baden-Baden auf, da er die Autobahn in Schlangenlinien befuhr. Im weiteren Verlauf fuhr der Mann auf die B 500 in Richtung Kurstadt und wechselte bei der von Sinzheim kommenden Auffahrt nach rechts auf den Beschleunigungsstreifen, woraufhin ein dort gerade auffahrender Pkw wohl abbremsen musste.

Auf Gehweg gefahren

In der Nähe des Cité-Kreisverkehrs fuhr der Mercedes-Lenker auf einen Gehweg, auf dem sich in der Nähe offenbar Kinder aufhielten. Bei der anschließenden Kontrolle des Mannes stellten die Beamten fest, dass er offenbar weit über 2 Promille Alkohol im Blut hatte. Die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden bitten Zeugen, die durch die Fahrt des Mannes gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer (0 72 21)68 00 zu melden. Insbesondere wird der/die Fahrer/Fahrerin gesucht, der/die zwischen 15.52 Uhr und 16.04 Uhr von der B 3 kommend auf die B 500 auffuhr und durch den Mercedes ausgebremst wurde.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Juni 2020, 16:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.