Sprengungen beim SWR-Gelände

Baden-Baden (red) - Im Zuge der Bebauung des SWR-Geländes wurde noch ein Felsenstück entdeckt. Dieses muss nun gesprengt werden. Die Sprengungen sollen ab 10. Juni erfolgen.

Sprengungen beim SWR-Gelände

Erneut sollen ab 10. Juni Sprengungen (hier eine Aufnahme einer früheren Sprengung) erfolgen. Foto: Sarah Reith/BT-Archiv

Nach zahlreichen Sprengungen zur Fundamentierung des neuen SWR-Sendezentrums wurde bei den Ausschachtarbeiten für die nahen Wohngebäude ein Felsenstück entdeckt. Dieses soll nun auch gesprengt werden. Laut Mitteilung werden die Sprengungen eine geringere Lärmbelastung für die Nachbarschaft darstellen als ein Meißeln.

Voraussichtlich finden die Sprengungen um die Mittagszeit statt, wobei auf den Live-Sendebetrieb des SWR Rücksicht genommen wird. Nach aktueller Planung werden drei bis vier Sprengtermine notwendig sein, die frühestens am 10. Juni, eher jedoch später, beginnen und voraussichtlich bis Ende Juni stattfinden, teilt die Bauherrin, die Epple GmbH aus Heidelberg mit. „Die Ankündigung von geplanten Sprengungen hatte die Nachbarschaft beunruhigt“, heißt es in der Mitteilung.